fill-mail bag checkjh close date eye fb in insta left-arr mail m-skype point qu right-arr search skype tel teleg twitt user vk whats
EN

GAMEDEV: KONZEPTE, PERSPEKTIVEN, MARKTÜBERSICHT, EXPERTENMEINUNGEN

 

Wir stellen Ihnen weiterhin IT-Spezialisierungen vor. Dieses Mal geht es um unser geliebtes Game Development.

Spieleentwicklung oder Game Development ist, unserer Ansicht nach, eine ganze Industrie. Um den Überblick über den Fachmarkt fokussierter zu gestalten, haben wir beschlossen, diesem Bereich eine Reihe unserer Blog-Beiträge zu widmen.

Es ist also an der Zeit herauszufinden, wer wer ist! ;)

Geldfrage

Laut Prognosen für das Jahr 2020 werden die Einnahmen des globalen Gaming-Marktes bei etwa 159,3 Milliarden Dollar liegen. Das sind also um 9,3% mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres ist die Verkaufsrate von Videospielen wegen Pandemie sogar um 35 % gestiegen. Die Einnahmen aus mobile Gaming werden sich auf 77,2 Milliarden Dollar belaufen, also im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 13,3% verzeichnen.

Im Gegensatz zu anderen IT-Branchen ist von daher die Spieleindustrie nicht so stark von der COVID-19-Pandemie betroffen und erholt sich nicht nur schnell genug davon, sondern schmiedet auch mutig Pläne für die Zukunft.

Was ist GameDev?

GameDev umfasst den ganzen Lebenszyklus der Spieleentwicklung: Design, Entwicklung und Veröffentlichung. Dazu gehören auch Erarbeitung des Konzepts und das Testen. Bei der Entwicklung eines Spiels ist es wichtig, die Spielmechanik, die Preise, die Beteiligung der Spieler und das Leveldesign im Fokus zu haben. Zum Entwicklungsteam gehören Programmierer, Toningenieure, Künstler, Designer und viele andere hochqualifizierte Fachkräfte. Die Spielentwicklung kann von einem großen Studio oder sogar von einer Person gemacht werden. Alles hängt von Skills und dem Spielniveau ab.

Ein Game Developer ist immer und vor allem ein Fan von Spielen. Nur wer von der Benutzerseite her in Spiele verliebt ist, kann die Spielmechanik, ihre Vor- und Nachteile gut verstehen und das Gesamtbild sehen. Die Game-Branche verlässt man meist nur am Anfang der Karriere.

Die Spezialisierungen im GameDev sehen wie folgt aus:

Daher ist das Team bedingt in drei große Gruppen aufgeteilt: Techniker, Künstler und Ideologen.

Die erste Gruppe umfasst Programmierer, Webentwickler, mobile Entwickler, Systemadministratoren, Datenbankadministratoren etc. Dieser Teil des Teams ist für die gesamte technische Komponente des Spiels verantwortlich und wird bestbezahlt.

Zur zweiten Gruppe gehören Fachleute, die den visuellen Teil des Spiels gestalten: 3D-Modellierer, Spezialisten für 3D-Animation, Texture Artists, Illustratoren und Designer.

Und schließlich sind es die Ideologen, die das Spiel erfinden und die gesamte Entwicklung leiten: Spieldesigner und -produzenten. Der Beitrag der Designer in die Spielentwicklung am Anfang ist wesentlich wichtiger als der von den anderen Teammitgliedern. Sie sind es, die ein schönes Cover für immer kritische Spieler schaffen.

Etwas anders ist es bei Indie-Projekten (Projekte ohne direkte finanzielle Unterstützung). Bei diesen Projekten besteht der Kern des Teams aus einem Programmierer, einem Künstler und einem Game Designer. Andere Aufgaben können entweder von Teammitgliedern mit entsprechenden Skills ausgeführt oder outsourcet werden.

Schauen wir uns jede Rolle genauer an:

  • Gameplay Programmer (Gameplay Developer) sind für die Spielmechanik verantwortlich. Sie arbeiten eng mit Designern zusammen.
  • Back-End-Entwickler arbeiten mit Servern, Parsern und Datenerfassung, Wartung von Datenbanken/ empfangenden Daten
  • Engine-Entwickler entwickeln die Engines (Dienstprogramme, Tools für andere Entwickler, SDK-Integration).
  • Animation Developers entwickeln Animationssysteme und -werkzeuge für Entwickler und Animation. Besonders gefragt sind sie in Unternehmen mit eigenen Engines.
  • DevOps Developers sind für Mikrodienste zuständig und arbeiten auch mit Kunden zusammen; sind für Multiplayer-Internetspiele und den Kauf von Spielen und deren Updates von großer Bedeutung.
  • Tools-Entwickler entwickeln die Tools für Game Designer.
  • UI-Entwickler. Ihr Spezialgebiet ist die grafische Oberfläche. Sie können auch an dem Erscheinungsbild eines 3D-Charakters arbeiten.
  • Grafikprogrammierer sind für die Bildqualität verantwortlich, arbeiten mit Low-Level-Layer. Sie arbeiten auch mit Shadern und optimieren die Grafik der Finalversion eines Spiels.
  • Audio-Entwickler erstellen Toninhalte und verschiedene Soundeffekte.
  • Client Server Developer arbeiten an Event Processing und mit dem oberen Interface

Mobile Games

Trotz der Tatsache, dass die Top-Position nach wie vor China gehört, ist die Ukraine seit 2018 in der Rangliste der Entwickler von mobile Games fest etabliert. Die Popularität von mobile Games nimmt jedes Jahr zu. Ende 2019 machten sie etwa 60% des gesamten Glücksspielmarktes aus. Im ersten Quartal des Jahres 2020 entfielen fast 70 % der Nutzerausgaben im iOS App Store und Google Play auf mobile Games. Zu den beliebtesten Games gehören Multiplayer-Spiele mit der Option des Teamspiels und der Kommunikation.

Unter den populärsten: mit dem Betriebsystem iOS ist das chinesische Spiel „For Peace“, mit Android - das südkoreanische Spiel „Lineage 2 Revolution“ und mit Nintendo Switch – „Animal Crossing: New Horizons“.

Darüber hinaus produzieren einige Unternehmen mobile Games als Werbekampagne für ihr Hauptprodukt. So hat beispielsweise das Spiel „Fallout Shelter“, das ursprünglich eher als Werbung herauskam, etabliert und wurde zu einem interessanten unabhängigen Projekt, das immer noch Fans der Fallout-Serie anzieht.

Heutzutage werden mobile Games weiterhin parallel zu PC-Spielen entwickelt. Die Entwickler selbst sind bestrebt, die Spiele so weit wie möglich an die Wünsche der Zielgruppe anzupassen, indem sie zugänglicher werden, sowohl in Bezug auf die Vereinfachung des Spielprozesses als auch, so gesagt, „physisch“, so dass das gleiche Spiel mit verschiedenen Betriebssystemen erstellt wird.

Zum Beispiel beschloss CCP Games, an dem EVE Online seit knapp 20 Jahren beteiligt ist, auch ein mobiles Game zu schaffen - EVE Echoes (Das Game Release wurde für Ende 2020 geplant, allerdings wegen der Pandemie verschoben). Natürlich ist die Zielgruppe von EVE Online nicht die größte, aber die „Haifische“ der Game-Branche tun das auch oft. Zu den größten GameDev-Unternehmen der Welt gehört beispielsweise „Activision Blizzard“, das 2018 eine mobile Version von „Diablo“ angekündigt hat. Der zweite Hai, der sein mobile Game nach der bestehenden Version des PC-Spieluniversums entwickelt hat, ist der Entwickler „Elder Scrolls“ (Bethesda Game Studios). Ein weiterer hervorragender Vertreter der Entwickler von Kult-MMO-Spielen, die den Markt für mobile Betriebssysteme langsam erobern, ist die Firma NCSoft und ihre „Lineage Revolution“.

Gaming

Einen besonderen Platz in Spielen nimmt das Glücksspiel ein, das oft Mischgefühle sowohl bei Nutzern als auch bei Entwicklern hervorruft. Die Personalvermittlung in diesem Bereich ist immer mit dem Problem einer gewissen Voreingenommenheit und schwankender Legalität verbunden. Trotz der Tatsache, dass viele Glücksspielprojekte technisch recht kompliziert sind (z.B. ist Come2Play für Mitarbeiter mit einem akademischen Hintergrund attraktiv), gibt es eine Gruppe von Entwicklern, die daran interessiert sind, ihre beruflichen Ambitionen nur in AAA-Projekten (Blockbuster unter den Spielen) zu verwirklichen.

Das Jobangebot kann sowohl aus persönlichen Überzeugungen des Entwicklers als auch wegen seines Zweifels an der Legalität abgelehnt werden.

In solchen Projekten werden Entwickler durch Geld oder technisch anspruchsvolle Aufgaben angezogen. Es ist kein Geheimnis, dass Glücksspielprojekte in der Regel besser bezahlt werden.

So hat Natalia Razumikhina, HR-Leiterin von Playtika, die Frage über Stereotypen im Gaming und deren Überwindung beantwortet:

„Ja, wir stoßen ziemlich oft auf Vorurteile, deren Grund eher auf Mangel an Informationen über diesen Bereich und an bestimmten Stereotypen bei den Kandidaten zurückzuführen ist. Folglich besteht die Hauptaufgabe von Personalvermittlern und Unternehmensvertretern darin, dem Kandidaten so viele Informationen über das App wie möglich bereitzustellen und die Unterschiede zu echten Gambling Applikationen und Social Casino Applikationen aufzuzeigen.

Der Hauptunterschied von Social Casino besteht vor allem darin, dass wir nicht um echtes Geld spielen, und der Nutzer den Spielverlauf, die schönen Animationen und die Mechanik genießt. Die Anwendung sieht wie ein echter Spielautomat aus. Dadurch kann der Spieler in die Atmosphäre des Casinos von Las Vegas eintauchen, ohne das Haus zu verlassen.

Falls gewünscht, kann der Benutzer durch den Kauf von Spielwährung auf zusätzliche Elemente des Spiels zugreifen, dies ist jedoch keine Voraussetzung“.

 

„Die Tatsache, dass es sich um ein Glücksspiel handelt, interessiert keinerlei die Kandidaten. Es mag vor etwa 7 Jahren, als das Unternehmen gerade erst auf den Markt kam, eine Rolle gespielt haben. Wie auch anderswo gibt es einen gewissen Prozentsatz von Kandidaten, die einfach nicht an einem bestimmten Thema arbeiten wollen. In der Gambling-Branche werden die Kandidaten oft durch verschiedene zusätzliche Benefits angelockt. Zum Beispiel, bietet Neogames Soft Skills-Trainings für seine Mitarbeiter an“, so Elena Mackenzie von Neogames.

Bildung

Die Ausbildung in diesem Bereich ist nicht besonders wichtig, obwohl die meisten Programmierer einen technischen Hintergrund haben. Bei GameDev sind das Portfolio und die Liste der Projekte, an denen der Kandidat teilgenommen hat, von größerer Bedeutung.

Was Artists (PC/Video Games) betrifft, so ist das Kunststudium zweifellos von Vorteil, nicht selten negieren auch Erfahrungen und das Beherrschen von unterschiedlichen Tools diese Forderung.

Psychologisches Profil

Wenn ein Spieleentwickler in ein Unternehmen mit einem interessanten Projekt einsteigt, ist es unwahrscheinlich, dass er bald seinen Arbeitsplatz wechseln wird. Ein wichtiger Faktor ist das Team; nicht selten sind interne Meinungsverschiedenheiten und Missverständnisse ein Grund dafür, selbst bei einem interessanten Projekt zu kündigen.

Gambling und Stresstoleranz sind die Hauptmerkmale eines Game Developers. Wenn es nicht um das AAA-Niveau geht, ist dann jedes Projekt ein Abenteuer. Seine weitere wichtige Eigenschaft ist der Unternehmergeist, der für ein Indie-Projekt besonders wichtig sein mag.

Karrieremöglichkeiten

Die Ukraine gehört definitiv zu den führenden GameDev-Ländern Osteuropas. Heute arbeiten mehr als 20 Tausend Fachleute in diesem Bereich.

„Trotz der Tatsache, dass es in der Ukraine keine großen Game-Pablisher gibt und der lokale Markt nicht groß genug ist, um das Projekt rentabel zu machen, ist die Ukraine durch ihre Game-Fachkräfte bekannt. GameDev als Business entwickelte sich noch vor dem IT-Outsourcing-Boom in der Ukraine, sowohl dank einiger eigener erfolgreicher Projekte („Carnivores“, 1998, „Action Forms“ (Tatem Games), „Cossacks“, 2001 (GSC), als auch durch Outsourcing im Game-Bereich. Anfang der 2000er Jahre z.B. hatten Boston Animation oder Persha Studio bereits über 150 Mitarbeiter. Zum Vergleich: Anfang 2005 hatte Ciklum etwa 50 Mitarbeiter und EPAM war gerade dabei, sein ukrainisches Büro zu eröffnen. Interessant ist, dass der Grund für Outsourcing im GameDev nicht technische Talente, sondern starke klassische Kunst- und Animationsschulen waren. Darum gelten die Mitarbeiter der genannten Unternehmen als Pioniere so vieler Spiel- und Animationsstudios“, - so unsere Partnerin, Yulia Tupchiy, die von 1997 bis 2005 in der Game-Branche tätig war.

Gleichzeitig ermutigt der Wunsch, tiefer in die Entwicklung von Weltprojekten einzusteigen, Spieleentwickler dazu, nach Europa auszuwandern, wo Giganten wie Blizzard und Epic Games ihren Sitz haben. Karrieremöglichkeiten und coole Projekte interessieren sie viel mehr als Finanzen. Selbst wenn sie das gleiche Geld wie in der Ukraine erhalten, ist der Entwickler eher bereit, sich an einem Projekt mit Weltruf zu beteiligen. Die attraktivsten Länder für den Umzug sind die USA, Deutschland und Kanada. Eben Kanada ist sehr offen und heißt gerne hochqualifizierte Fachkräfte aus verschiedenen Ländern willkommen.

GameDev in der Ukraine

Nach Angaben von UNIT.City ist Unity (69%) das beliebteste Betriebssystem für die Spieleentwicklung in der Ukraine. Unter vielen Genres bevorzugen die Spieleentwickler Action (63%). Bei mobile Games punkten Betriebssysteme wie Android (82%) und iOS (79%).

Interessant ist auch die Frage der Finanzierung: Gegenwärtig arbeiten rund 76% der Unternehmen mit den von ihren Gründern investierten Mitteln. Gleichzeitig ist eine Tendenz zum Einstieg ausländischer Investoren zu bemerken, die durch ein hohes Qualifikationsniveau der Fachkräfte und relativ niedrige Gehälter angezogen werden. Dies bietet den Game Entwicklern eine gute Gelegenheit, sich an interessanten Projekten zu beteiligen, ohne das Land zu verlassen.

Die Liste der führenden GameDev-Unternehmen in der Ukraine sieht heute wie folgt aus:

  • Ubisoft. Der drittgrößte Spieleentwicklerder Welt mit 29 Studios in 19 Ländern. Sein Portfolio umfasst die legendären Spiele „Assassin's Creed“ und „Prince of Persia“. Die meisten Versionen der „Assassin's Creed“-Serie für PCs (einschließlich „Assassin's Creed: Revelations“ und „Assassin's Creed III“) wurden im Ubisoft-Büro in Kiew entwickelt.
  • N-IX-Spiel und VR Studio. Seit 16 Jahren auf dem Markt, über 900 Software-Ingenieure im Team. Der Schwerpunkt liegt auf Full Cycle Game Produktion, Design und Entwicklung von Lösungen für VR, Outsourcing. Das Unternehmen arbeitete mit „Stellaris“ (Paradox Interactive) und „ComPet“ zusammen.
  • Zadzen. Das Spieleunternehmen aus Lemberg bietet eine Reihe von Dienstleistungen an, darunter die Entwicklung kundenspezifischer Spiele, Game-Koproduktion und VR/AR-Entwicklung; arbeitete an „Elements: Epische Helden“, „König des Berges“ und „Babas Geburt“.
  • 4A Spiele. Das Studio aus Kiew, das seit 2006 arbeitet; seit 2014 hat es seinen Sitz in Malta und über 100 IT-Fachkräfte unterschiedlicher Fachrichtungen im Team. Das Studio hat eine Serie von „Metro“-Spielen entwickelt, insbesondere „Metro 2033“, „Metro: Last Light“ und „Metro Redux“.
  • JoyRocks. Game Development Company für Web- und Mobilplattformen aus Rivne, tätig seit 2011. Mit über 10 Millionen Nutzern ist das Unternehmen zu einem der erfolgreichsten Startups des Landes geworden; entwickelt Spiele für die Welt von „Bird's Town“.
  • Pinokl-Spiele. Video Game Development Company aus Rivne, das sich auf die Erstellung von Multi-Platform Gaming Applikationen für mobile und soziale Netzwerke spezialisiert hat. Das Unternehmen arbeitete an „Mecha Titans“, „Dino Battle“, „Real Steel“ und „Party Hard“.
  • Raum8. Das Game Development Studio aus Kiew mit Schwerpunkt auf der Spieleentwicklung und professioneller Spielkunst vom Konzept bis hin zu veröffentlichungsreifem Produkt. Room8 hat über 300 Mitarbeiter. Im Portfolio sind solche Spiele wie „Family Guy“, „Independence Day“ und „Walking Dead“.
  • Tatem Games- ein Entwickler von universellen Spielen für den mobilen Markt; arbeitete an Spielen für Palm, produziertderzeit Spiele für iOS, Android und Windows Phone. Der Nutzerpool beträgt weltweit über 42 Millionen Menschen.
  • Atom Teamist ein Indie-Studio, vertreten in Polen, der Ukraine, Russland und Lettland. Innerhalb des Teams gibt es ein besonderes Ökosystem ohne Führungspositionen. Dadurch ist es möglich, alle Teammitglieder in den Prozess einzubeziehen. Das role-playing video game"ATOM RPG" gehört ihm.
  • Crytek. Der deutsche Spieleentwickler hat seit 2016 nur zwei Studios in Kiew und in Frankfurt am Main. Zusätzlich zu fortschrittlicher Grafik und Mechanik hat das Unternehmen seine eigene Game-Engine entwickelt. Es war Crytek mit seinem Studio in Kiew, das den "Warface"-Shooter entwickelt hat.
  • Frag Lab ist ein ukrainisches AAA-Studio, Entwickler der besten kostenlosen FPS-Spiele in Osteuropa. Es zeichnet sich durch einen dezentralisierten Ansatz und die Konzentration auf die Kernkompetenzen jedes Teammitglieds aus. Das Rückgrat des Teams besteht aus ehemaligen Crytek-Mitarbeitern, die das Projekt auf der Suche nach etwas Neuem verlassen haben.
  • Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Zypern, das Hauptentwicklungszentrum ist in Minsk. Weitere Büros gibt es in Kiew (das Büro wurde im Zuge der strategischen Zusammenarbeit mit Persha Studia eröffnet), St. Petersburg, Seattle, Chicago, Baltimore, Sydney, Helsinki, Austin und Prag. Es ist der Entwickler des bekannten Spiels „World of Tanks“.

Segmentierung der GameDev-Unternehmen in der Ukraine nach der Zahl der Beschäftigten:

Alexander Telcharov, Recruiter von Skillers, über die Stellenbesetzung in der Game-Branche:

„Wenn Sie keine Spiele mögen, dann ist dies nicht der attraktivste Bereich für Sie, um einen Job zu finden. Im Vergleich zu den ähnlichen Positionen in der Embedded-Industrie sind die Gehälter von Game Developer nicht so hoch; es besteht auch immer das Risiko, dass das Projekt geschlossen wird. Aus der Sicht eines Personalvermittlers kann ich sagen, dass es nicht einfach ist, Kandidaten für offene Stellen in GameDev zu finden, es macht aber immer Spaß.

Was die Zahl der Fachkräfte angeht, ist es tatsächlich eine sehr enge Branche. 80%+ der Developer kennen fast alle Studios in der Ukraine.  Darum ist es problematisch, jemanden zu finden und bei ihm Interesse für die Stelle zu wecken. Ein weiteres Problem besteht darin, dass die Studios formelle und informelle Vereinbarungen untereinander haben, weshalb es unmöglich ist, Kandidaten aus Partnerstudios abzuwerben. Es macht die Suche nach einer richtigen Fachkraft noch schwieriger.   

Im Allgemeinen sind die Kandidaten der Spielebranche, mit denen ich gesprochen habe, recht interessante Leute. Sie sind kreativ und wenn sie antworten (die Antwortrate von C++-Spieleprogrammierern ist z.B. sehr niedrig), dann sind sie recht angenehm, erzählen gerne über ihre Projekte, an denen sie teilgenommen haben.

In der Regel müssen Sie als Personalvermittler nicht einem Spieleentwickler den Arbeitgeber vorstellen und verkaufen; die Kandidaten wissen bereits alles über dieses oder jenes Studio. Oftmals, wenn jemand noch nicht von einem Top-Studio gehört hat, ist dies ein Zeichen seiner Qualifikation auf dem Game-Markt. Sehr junge Entwickler sind die Ausnahme. ”

2005-2019 waren etwa 13% der Stellen im Skillers-Portfolio aus der Game-Branche.  Fürs Skillers-Team ist dies gegenseitige Liebe, und für einige im Team ist es eine echte Nostalgie :) Aus unserer Kommunikation mit Partnern während der Quarantäne, einer steigenden Anzahl von Leads und Anfragen von europäischen Spielefirmen nach Spieleentwicklern aus der Ukraine, Russland und Belarus, einschließlich remote Developers, wird 2020 ein sehr dynamisches und interessantes Jahr für die Spieleindustrie sein.

Das Recruiting in der Spielebranche hat seine eigenen Besonderheiten; kurz gesagt, Sie müssen entweder ein Experte im Game-Market oder ein Gamer sein.

Ein Suchszenario für Animation Developers, Spieldesigner und Programmierer sowie die Gehaltserwartungen und die Karrieremöglichkeiten unterscheiden sich erheblich. Und es ist genau das, worüber wir gerne in unseren weiteren Artikeln schreiben.

Our website is using cookie files. To learn more about it, read our Privacy Policy